Datenschutzinformation gem. Art. 13/14 DSGVO für Kunden und Interessenten

1.  Einleitung

Mit den folgenden Informationen möchten wir Ihnen als "betroffener Person" einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und Ihre Rechte aus den Datenschutzgesetzen geben.

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, beispielsweise Ihres Namens, der Anschrift oder Informationen aus dem Vertragsverhältnis, erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und in Übereinstimmung mit den für die Faco Immobilien GmbH geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Mittels dieser Datenschutzerklärung möchten wir Sie über Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren.

2.  Verantwortlicher

Verantwortlicher im Sinne der DS-GVO ist die:

Faco Immobilien GmbH
Römermauer 8
54634 Bitburg

Telefon: 06561/94300
E-Mail: info@faco.de

Gesetzlicher Vertreter der verantwortlichen Stelle: Stefan Kutscheid

3.  Datenschutzbeauftragter

Den Datenschutzbeauftragten der verantwortlichen Stelle erreichen Sie wie folgt:

VINDEX DATENSCHUTZ
Inh. Konrad Becker

Telefon: 06571/17406-0
E-Mail: info@vindex-datenschutz.de

Sie können sich jederzeit bei allen Fragen und Anregungen zum Datenschutz direkt an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

4.  Angaben zur Datenverarbeitung im Rahmen des Beschäftigungsverhältnisses

Zwecke der Verarbeitungstätigkeit:

Die Faco Immobilien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich für Zwecke unserer Geschäftsbeziehung und für im Rahmen unserer Geschäftstätigkeit zulässige Geschäftszwecke.

Dazu gehören: 

  • Ausführung und Abwicklung des Vertragsverhältnisses einschließlich der Korrespondenz,
  • Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten als Vertragspartner und Bearbeitung im

Rahmen von gegenseitigen Ansprüchen aus dem Vertragsverhältnis 

(z. B. Rechnungsstellung, Leistungs-, Vergütungs- und Haftungsansprüche usw.)

Eine Verarbeitung Ihrer Daten für andere als die genannten Zwecke erfolgt nur, soweit diese Verarbeitung mit den Zwecken unserer Geschäftsbeziehung vereinbar ist. Wir werden Sie vor einer derartigen Weiterverarbeitung Ihrer Daten über diese Verarbeitung informieren und, soweit erforderlich, Ihre Einwilligung hierzu einholen. 

Rechtsgrundlage der Verarbeitungstätigkeit:

  • Art. 6 Abs. 1 Unterabsatz 1 Buchstabe b DSGVO zur Erfüllung des Vertrages
  • Art. 6 Abs. 1 Unterabsatz 1 Buchstabe c DSGVO zur Erfüllung der gesetzlichen Pflichten, denen wir als Unternehmen unterliegen
  • Art. 6 Abs. 1 Unterabsatz 1 Buchstabe f DSGVO, soweit die Datenverarbeitung zur Wahrung von berechtigten Interessen von uns oder eines Dritten erforderlich ist; insbesondere liegt die kontinuierliche Geschäftsbeziehung zu unseren Kunden in unserem berechtigten Interesse
  • Art. 6 Abs. 1 Unterabsatz 1 Buchstabe a DSGVO, soweit Sie uns Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke gegeben haben.

Kategorien von Daten:

  • Vor- und Nachname, Anrede, ggf. Titel
  • Postanschriften
  • Konmtaktdaten inl. E-Mail-Adressen
  • Bonitätsauskünfte
  • Bank- und Kreditinformationen
  • Zahlungsvereinabrungen inkl. Historiedaten
  • für die angemessene Vertragsabschlicklung  benötigte Informationen

Quelle der Daten

Die Daten wurden bei der betroffenen Person direkt erhoben durch: 

  • Anfrage, Vertrag, Nutzung
  • jede Art der Bereitstellung durch die betroffene Person via E-Mail, Post, Fax etc.
  • indirekte Weiterleitung durch Beauftragte der betroffenen Person: Bsp.:Banken, Lizenzgeber, etc.

Kategorien von Empfängern:

  • Steuerberater, Banken, Kreditinstitute, Versicherungen, Behörden,Lizenzgeber
  • Auftragsverarbeiter (z. B. Rechenzentren, IT-Dienstleister, Entsorgungsfirmen etc.), deren Dienstleistungen wir nur nutzen, soweit diese als mitwirkende Person auf die Wahrung unserer Datengeheimnisse verpflichtet sind
  • je nach Auftrag an weitere Empfänger, die wir mit Ihnen abstimmen

Datentransfer in ein Drittland:

Eine Datenübermittlung in Drittstatten (Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums – EWR) findet nur statt, soweit dies zur Ausführung des Vertrages (z. B. Zahlungsaufträge) erforderlich oder Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben oder dies anderweitig gesetzlich zulässig ist. In diesem Fall ergreifen wir Maßnahmen, um den Schutz Ihrer Daten sicherzustellen, beispielsweise durch vertragliche Regelungen. Wir übermitteln ausschließlich an Empfänger, die den Schutz Ihrer Daten nach den Vorschriften der DSGVO für die Übermittlung an Drittländer (Art. 44 bis 49 DSGVO) sicherstellen.

Speicherdauer der personenbezogenen Daten:

Für alle steuerrelaventen Daten in der Regel sind dies 10 Jahre zuzüglich einer Karenzzeit von weiteren 2 Jahren, um Fälle einer möglichen Ablaufhemmung zu erfassen. Nach Ablauf von 12 Jahren prüfen wir, ob Gründe für eine weitere Aufbewahrung vorliegen.

Pflicht zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten:

Sie sind weder gesetzlich noch vertraglich zur Bereitstellung der Daten verpflichtet. 

Automatisierte Entscheidungsfindung:

Es erfolgt keine automatisierte Entscheidungsfindung bzw. Profiling.

5.  Ihre Rechte als betroffene Person

Recht auf Bestätigung Art. 15 DS-GVO

Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden.

Recht auf Auskunft Art. 15 DS-GVO

Sie haben das Recht, jederzeit von uns unentgeltliche Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten sowie eine Kopie dieser Daten zu erhalten.

Recht auf Berichtigung Art. 16 DS-GVO

Sie haben das Recht, die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht der betroffenen Person das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

Löschung Art. 17 DS-GVO

Sie haben das Recht, von uns zu verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der gesetzlich vorgesehenen Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist.

Datenübertragbarkeit Art. 20 DS-GVO

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche uns durch Sie bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie haben außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche uns übertragen wurde.

Ferner haben Sie bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DS-GVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden. Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Sie haben das Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die BEM-Akte mit allen bis dahin erhobenen Daten wird in diesem Fall unverzüglich vernichtet. 

Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht, sich einer für Datenschutz zuständigen Aufsichtsbehörde über unsere Verarbeitung personenbezogener Daten zu beschweren. Die Kontaktdaten der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde lauten: 

Landesbeauftragter für den Datenschutz Rheinland-Pfalz
Hintere Bleiche 34
55116 Mainz

Telefon: 06131/208-2449
E-Mail: poststelle@datenschutz.rlp.de
Web:  https://www.datenschutz.rlp.de

Datenschutzinformation gem. Art. 13/14 DSGVO für Mieter

1.  Einleitung

Mit den folgenden Informationen möchten wir Ihnen als "betroffener Person" einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und Ihre Rechte aus den Datenschutzgesetzen geben. 

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, beispielsweise Ihres Namens, der Anschrift oder Informationen aus dem Vertragsverhältnis, erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und in Übereinstimmung mit den für die Faco Immobilien GmbH geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Mittels dieser Datenschutzerklärung möchten wir Sie über Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. 

2.  Verantwortlicher

Verantwortlicher im Sinne der DS-GVO ist die:

Faco Immobilien GmbH
Römermauer 8
54634 Bitburg

Telefon: 06561/94300
E-Mail: info@faco.de

Gesetzlicher Vertreter der verantwortlichen Stelle: Stefan Kutscheid 

3.  Datenschutzbeauftragter

Den Datenschutzbeauftragten der verantwortlichen Stelle erreichen Sie wie folgt:

VINDEX DATENSCHUTZ
Inh. Konrad Becker

Telefon: 06571/17406-0
E-Mail: info@vindex-datenschutz.de

Sie können sich jederzeit bei allen Fragen und Anregungen zum Datenschutz direkt an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.             

4.  Angaben zur Datenverarbeitung im Rahmen des Beschäftigungsverhältnisses

Zwecke der Verarbeitungstätigkeit:

Die Faco Immobilien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich für Zwecke unserer Geschäftsbeziehung und für im Rahmen unserer Geschäftstätigkeit zulässige Geschäftszwecke. 

Dazu gehören: 

  • Ausführung und Abwicklung des Vertragsverhältnisses einschließlich der Korrespondenz,
  • Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten als Vertragspartner und Bearbeitung im Rahmen von gegenseitigen Ansprüchen aus dem Vertragsverhältnis.

(z. B. Vermittlung von Mietobjekten, Abrechnung der Betriebskosten, Rechnungsstellung von Leistungs-, Vergütungs- und Haftungsansprüche usw.)

Eine Verarbeitung Ihrer Daten für andere als die genannten Zwecke erfolgt nur, soweit diese Verarbeitung mit den Zwecken unserer Geschäftsbeziehung vereinbar ist. Wir werden Sie vor einer derartigen Weiterverarbeitung Ihrer Daten über diese Verarbeitung informieren und, soweit erforderlich, Ihre Einwilligung hierzu einholen. 

Rechtsgrundlage der Verarbeitungstätigkeit:

  • Art. 6 Abs. 1 Unterabsatz 1 Buchstabe b DSGVO zur Erfüllung des Vertrages
  • Art. 6 Abs. 1 Unterabsatz 1 Buchstabe c DSGVO zur Erfüllung der gesetzlichen Pflichten, denen wir als Unternehmen unterliegen
  • Art. 6 Abs. 1 Unterabsatz 1 Buchstabe f DSGVO, soweit die Datenverarbeitung zur Wahrung von berechtigten Interessen von uns oder eines Dritten erforderlich ist; insbesondere liegt die kontinuierliche Geschäftsbeziehung zu unseren Kunden in unserem berechtigten Interesse
  • Art. 6 Abs. 1 Unterabsatz 1 Buchstabe a DSGVO, soweit Sie uns Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke gegeben haben.

Kategorien von Daten:

  • Vor- und Nachname, Anrede, ggf. Titel
  • Postanschriften
  • Konmtaktdaten inl. E-Mail-Adressen
  • Bonitätsauskünfte, Einkommensnachweise, Grundbuchauszug, Teilungserklärungen, Hypothek  
  • Besondere mieterseitige Anforderungen an die Wohnung / das Mietobjekt 

(z.B. Barrierefreiheit, Stellplatz )  

  • Bank- und Kreditinformationen
  • Zahlungsvereinabrungen inkl. Historiedaten
  • Daten über Zahlungen und ggf. offene Forderungen 
  • Anzahl und Identität der im Haushalt lebenden Personen  
  • für die angemessene Vertragsabschlicklung  benötigte Informationen

Quelle der Daten

Die Daten wurden bei der betroffenen Person direkt erhoben durch: 

  • Anfrage, Vertrag, Nutzung
  • jede Art der Bereitstellung durch die betroffene Person via E-Mail, Post, Fax etc.
  • indirekte Weiterleitung durch Beauftragte der betroffenen Person: Bsp.:Banken, Lizenzgeber, etc.

Kategorien von Empfängern:

  • Steuerberater, Banken, Kreditinstitute, Versicherungen, Behörden,Lizenzgeber
  • Auftragsverarbeiter (z. B. Rechenzentren, IT-Dienstleister, Entsorgungsfirmen, Hausmeister, Architekten etc.), deren Dienstleistungen wir nur nutzen, soweit diese als mitwirkende Person auf die Wahrung unserer Datengeheimnisse verpflichtet sind
  • je nach Auftrag an weitere Empfänger, die wir mit Ihnen abstimmen

(z.B. Energieversorger, Hausmeister, Handwerker) 

Datentransfer in ein Drittland:

Eine Datenübermittlung in Drittstatten (Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums – EWR) findet nur statt, soweit dies zur Ausführung des Vertrages (z. B. Zahlungsaufträge) erforderlich oder Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben oder dies anderweitig gesetzlich zulässig ist. In diesem Fall ergreifen wir Maßnahmen, um den Schutz Ihrer Daten sicherzustellen, beispielsweise durch vertragliche Regelungen. Wir übermitteln ausschließlich an Empfänger, die den Schutz Ihrer Daten nach den Vorschriften der DSGVO für die Übermittlung an Drittländer (Art. 44 bis 49 DSGVO) sicherstellen.

Speicherdauer der personenbezogenen Daten:

Für alle steuerrelaventen Daten in der Regel sind dies 10 Jahre zuzüglich einer Karenzzeit von weiteren 2 Jahren, um Fälle einer möglichen Ablaufhemmung zu erfassen. Nach Ablauf von 12 Jahren prüfen wir, ob Gründe für eine weitere Aufbewahrung vorliegen.

Pflicht zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten:

Sie sind weder gesetzlich noch vertraglich zur Bereitstellung der Daten verpflichtet. 

Automatisierte Entscheidungsfindung:

Es erfolgt keine automatisierte Entscheidungsfindung bzw. Profiling.

5.  Ihre Rechte als betroffene Person

Recht auf Bestätigung Art. 15 DS-GVO

Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden.

Recht auf Auskunft Art. 15 DS-GVO

Sie haben das Recht, jederzeit von uns unentgeltliche Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten sowie eine Kopie dieser Daten zu erhalten.

Recht auf Berichtigung Art. 16 DS-GVO

Sie haben das Recht, die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht der betroffenen Person das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

Löschung Art. 17 DS-GVO

Sie haben das Recht, von uns zu verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der gesetzlich vorgesehenen Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist.

Datenübertragbarkeit Art. 20 DS-GVO

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche uns durch Sie bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie haben außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche uns übertragen wurde.

Ferner haben Sie bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DS-GVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden. Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Sie haben das Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die BEM-Akte mit allen bis dahin erhobenen Daten wird in diesem Fall unverzüglich vernichtet. 

Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht, sich einer für Datenschutz zuständigen Aufsichtsbehörde über unsere Verarbeitung personenbezogener Daten zu beschweren. Die Kontaktdaten der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde lauten: 

Landesbeauftragter für den Datenschutz Rheinland-Pfalz
Hintere Bleiche 34
55116 Mainz

Telefon: 06131/208-2449
E-Mail: poststelle@datenschutz.rlp.de
Web:  https://www.datenschutz.rlp.de

Datenschutzinformation gem. Art. 13/14 DSGVO für Bewerber

1.  Einleitung

Mit den folgenden Informationen möchten wir Ihnen als "betroffener Person" einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und Ihre Rechte aus den Datenschutzgesetzen geben. 

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, beispielsweise Ihres Namens, der Anschrift oder Informationen aus Ihrer Bewerbuing, erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und in Übereinstimmung mit den für die Faco Immobilien GmbH geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Mittels dieser Datenschutzerklärung möchten wir Sie über Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren.

2.  Verantwortlicher

Verantwortlicher im Sinne der DS-GVO ist die:

Faco Immobilien GmbH
Römermauer 8
54634 Bitburg

Telefon: 06561/94300
E-Mail: info@faco.de

Gesetzlicher Vertreter der verantwortlichen Stelle: Stefan Kutscheid

3.  Datenschutzbeauftragter

Den Datenschutzbeauftragten der verantwortlichen Stelle erreichen Sie wie folgt:

VINDEX DATENSCHUTZ
Inh. Konrad Becker

Telefon: 06571/17406-0
E-Mail: info@vindex-datenschutz.de

Sie können sich jederzeit bei allen Fragen und Anregungen zum Datenschutz direkt an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.             

4.  Angaben zur Datenverarbeitung im Rahmen des Beschäftigungsverhältnisses

Zwecke der Verarbeitungstätigkeit:

Die MSR GmbH, verarbeitet und nutzt Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich für Zwecke unserer Geschäftsbeziehung und für im Rahmen unserer Geschäftstätigkeit zulässige Geschäftszwecke. 

Dazu gehören: 

  • Auswahl geeigneter Bewerber zur Besetzung einer offenen Stelle.

Eine Verarbeitung Ihrer Daten für andere als die genannten Zwecke erfolgt nur, soweit diese Verarbeitung mit den Zwecken unserer Geschäftsbeziehung vereinbar ist. Wir werden Sie vor einer derartigen Weiterverarbeitung Ihrer Daten über diese Verarbeitung informieren und, soweit erforderlich, Ihre Einwilligung hierzu einholen. 

Rechtsgrundlage der Verarbeitungstätigkeit:

  • Die Verarbeitung ist für die Anbahnung des Beschäftigungsverhältnisses gem. Art. 88 DS-GVO i.V.m. § 26 Abs. 1 BDSG erforderlich.

Kategorien von Daten:

  • Vor- und Nachname, Anrede, ggf. Titel
  • Postanschriften
  • Konmtaktdaten inl. E-Mail-Adressen
  • Bewerberdaten (Lebenslauf, Qualifiation, etc.)

Quelle der Daten

Die Daten wurden bei der betroffenen Person direkt erhoben durch: 

  • Einsendung von Berwerbungsunterlagen per Post oder E-Mail
  • Teilnahme an einem Berwerbungsverfahren online

Kategorien von Empfängern:

  • Interne Stellen in unserem Unternehmen (Personalabteilung, Geschäfsleitung, Ausbilder)
  • Externe Stellen (Bsp.: Berater für Perosnalmanangement oder Assessment-Center)
  • Auftragsverarbeiter (z. B. Rechenzentren, IT-Dienstleister, Entsorgungsfirmen etc.), deren Dienstleistungen wir nur nutzen, soweit diese als mitwirkende Person auf die Wahrung unserer Datengeheimnisse verpflichtet sind
  • je nach Auftrag an weitere Empfänger, die wir mit Ihnen abstimmen

Datentransfer in ein Drittland:

Eine Datenübermittlung in Drittstatten (Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums – EWR) findet nur statt, soweit dies zur Ausführung des Vertrages (z. B. Zahlungsaufträge) erforderlich oder Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben oder dies anderweitig gesetzlich zulässig ist. In diesem Fall ergreifen wir Maßnahmen, um den Schutz Ihrer Daten sicherzustellen, beispielsweise durch vertragliche Regelungen. Wir übermitteln ausschließlich an Empfänger, die den Schutz Ihrer Daten nach den Vorschriften der DSGVO für die Übermittlung an Drittländer (Art. 44 bis 49 DSGVO) sicherstellen.

Speicherdauer der personenbezogenen Daten:

Ohne weitere Zustimmung der Betroffenen werden die Bewerbungsunterlagen 6 Monate nach Ablauf des Bewerbungsverfahrens gelöscht.  Im Falle einer Einstellung des Betroffenen werden die Bewerbungsunterlagen in die Personalakte übernommen.

Pflicht zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten:

Sie sind weder gesetzlich noch vertraglich zur Bereitstellung der Daten verpflichtet. 

Automatisierte Entscheidungsfindung:

Es erfolgt keine automatisierte Entscheidungsfindung bzw. Profiling.

5.  Ihre Rechte als betroffene Person

Recht auf Bestätigung Art. 15 DS-GVO

Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden.

Recht auf Auskunft Art. 15 DS-GVO

Sie haben das Recht, jederzeit von uns unentgeltliche Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten sowie eine Kopie dieser Daten zu erhalten.

Recht auf Berichtigung Art. 16 DS-GVO

Sie haben das Recht, die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht der betroffenen Person das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

Löschung Art. 17 DS-GVO

Sie haben das Recht, von uns zu verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der gesetzlich vorgesehenen Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist.

Datenübertragbarkeit Art. 20 DS-GVO

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche uns durch Sie bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie haben außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche uns übertragen wurde.

Ferner haben Sie bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DS-GVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden. Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Sie haben das Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die BEM-Akte mit allen bis dahin erhobenen Daten wird in diesem Fall unverzüglich vernichtet. 

Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht, sich einer für Datenschutz zuständigen Aufsichtsbehörde über unsere Verarbeitung personenbezogener Daten zu beschweren. Die Kontaktdaten der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde lauten: 

Landesbeauftragter für den Datenschutz Rheinland-Pfalz
Hintere Bleiche 34
55116 Mainz

Telefon: 06131/208-2449
E-Mail: poststelle@datenschutz.rlp.de
Web:  https://www.datenschutz.rlp.de